Aktuelles
TEMPTON für Unternehmen
Aktuelles

TEMPTON unterstützt das Kinderheim St. Vinzenz Landshut

Landshut, 09. Dezember 2016 - Der Personaldienstleister TEMPTON hat sich am Standort Landshut auch in diesem Jahr erneut dazu entschieden, auf individuelle Kundengeschenke zu verzichten. Stattdessen wird dieses Jahr das Kinderheim St. Vinzenz in Landshut mit einer Spende unterstützt.

Der Niederlassungsleiter am TEMPTON-Standort in Landshut, Michael Krieger, übergab am 09. Dezember 2016 den symbolischen Spendenscheck in Höhe von € 1.000 Euro in den Räumlichkeiten des Kinderheims an den Kinderheimleiter des Caritas-Kinderheims St. Vinzenz, Robert Fischer.

Im Kinderheim können Kinder von 4 bis 13 Jahren in Kinderwohngruppen aufgenommen werden, die bedingt durch belastete Familiensituationen kurz- und längerfristig nicht zuhause wohnen können. Hier werden sie betreut und individuell durch ein pädagogisches Team gefördert. In den Jugendwohngruppen leben Jugendliche im Alter von 14 bis 18 Jahren, die auf eine eigenständige Lebensführung vorbereitet werden.

Für fünf Wohngruppen stehen ein großes Maß an Freizeitmöglichkeiten wie: Sportplatz, Basketball- und Badmintonplatz sowie Trampolin und eine Kletterwand zur Verfügung.

Die pädagogischen Mitarbeiter setzen sich mit großem Engagement für alle Kinder und Jugendlichen ein. Mit der zweckgebundenen Spende, welche zu 100% für Sachkosten, individuelle Lernförderung oder auch Kleidung investiert wird, kann den Kindern und Jugendlichen die schwere Zeit zumindest ein bisschen erleichtert werden. „Wir freuen uns sehr über diese Spende, mit der wir viel Gutes in unserem Haus tun können“, bedankte sich Robert Fischer.

„Mit dieser Spende möchten wir die wichtige tägliche Arbeit des Kinderheims unterstützen, die sich für Familien, Kinder und Jugendliche  in einer sehr schweren Zeit einsetzen. Unsere Wahl ist bewusst auf ein regionales Kinderheim gefallen, da wir uns trotz der bundesweiten TEMPTON-Präsenz am Standort Landshut bedanken möchten“, erklärt Niederlassungsleiter Michael Krieger.