Outsourcing B2C

Mitarbeiterstimmen


Gabriele - Qualitätsprüferin

„Ich bin seit 8 Jahren dabei. Es ist eine sehr abwechslungsreiche Tätigkeit, da immer neue Warengruppen dazukommen oder wegfallen. Ich fühle mich hier gut aufgehoben, da es Ersthelfer, Sicherheitsbeauftragte und Brandschutzhelfer gibt, die regemäßig geschult werden.

Die Kommunikation untereinander, mit dem Kunden und mit dem Chef funktioniert gut. Wir können uns gegenseitig aufeinander verlassen, auch wenn wir uns mal die Meinung sagen.

Ich freue mich auf weitere Jahre der Zusammenarbeit bei Tempton.“

Jennifer - Qualitätsprüferin

„Ich bin seit 2010 mit Unterbrechung durch 2 Babypausen dabei. Die Kolleginnen und Kollegen haben mich immer wieder nett aufgenommen und die Arbeit macht Spaß. Man lernt nie aus, da immer wieder Neues dazu kommt.  So habe ich auch während meiner Zeit hier einen Lehrgang als Brandschutzhelferin erfolgreich abgeschlossen.“

Sabine - Koordinatorin

„Ich bin seit 10 Jahren dabei und als Koordinatorin für den Standort verantwortlich. Mein Einstieg war über die Zeitarbeit. Der Aufbau des Standortes war nicht immer leicht aber nach 10 Jahren sind wir 20 Mitarbeiter und beim Kunden sehr gut etabliert. Die Arbeit macht mir große Freude und ich habe keine Minute bereut.

Ich kann nur jedem empfehlen: Falls Sie eine Beschäftigung suchen, setzen Sie sich noch heute mit uns in Verbindung.“

Ronny - stellvertretender Koordinator

„Als ich im November 2013 davon erfuhr, dass Tempton neue Mitarbeiter im Bereich Qualitätskontrolle sucht, entschloss ich mich, mich dort zu bewerben. Einige Tage später konnte ich meinen Arbeitsvertrag unterschreiben. Die ersten 2-3 Wochen war es nicht leicht, nur mit Frauen zu arbeiten. Als im Juli 2014 feststand, dass wir in eine neue Halle umziehen und Schichtarbeit leisten müssen, war ich nicht gerade froh darüber. Aber schon kurze Zeit später war es kein Problem mehr.

Als ich gefragt wurde, ob ich mir vorstellen könnte, als Schichtleiter zu fungieren, war ich erfreut, dass man mir dieses Vertrauen entgegenbringt. Zum Aufgabengebiet gehört unter anderem die Bedienung der Laseranlage, das Kontrollieren und Verpacken verschiedener Warengruppen, das Einteilen der Mitarbeiter sowie das Schreiben von Rückmeldescheinen.

Im Oktober 2015 bin ich dann zum stellvertretenden Koordinator befördert worden. Man hat zwar mehr Verantwortung – aber ich bin glücklich, Teil des Teams zu sein.“

Michael - Qualitätsprüfer

„Nach schwerer Krankheit und fast 10 Jahren Arbeitslosigkeit habe ich die Chance bei Tempton erhalten und genutzt. Ich bin nun seit 2014 dabei und die Arbeit macht riesigen Spaß.“

Andrea - stellvertretende Betriebsleiterin

„Durch eine Annonce in der regionalen Tageszeitung bin ich auf die Tempton Outsourcing (damals Intertemp) aufmerksam geworden. Man suchte für den Neuaufbau eines Projektes in Crailsheim noch Produktionsmitarbeiter. Nach erfolgreicher Bewerbung erfolgte die Einstellung im April 2007. Nach kurzer Zeit und nach sehr guter Einarbeitung wurde ich erst Gruppenerstkraft und dann Schichtführer. Heute vertrete ich den Betriebsleiter.
Zu meinen Aufgaben gehören unter anderem: Schichtplanung, Leistungsabrechnung, Qualitätskontrolle, Bestellung PSA. Gleichzeitig bin ich auch bestellter Sicherheitsbeauftragter, Ersthelfer und Räumungs- sowie Brandschutzbeauftragter. Mit der Weiterentwicklung der Projektes Crailsheim, entwickelte sich auch mein persönlicher und beruflicher Werdegang. 

Das gute Betriebsklima und die Möglichkeit des beruflichen Weiterkommens waren für mich ausschlaggebend für den Verbleib bei Tempton Outsourcing, so dass ich 2017 mein 10-jähriges Betriebsjubiläum feiern kann. Meine Person und meine Arbeit werden hier geschätzt und ich arbeite auch sehr gerne mit netten Kollegen zusammen.“

Jürgen - Projektmanager

„Ich habe im Dezember 2007 als Produktionsleiter am Standort Gerabronn bei der Outsourcing (damals intertemp) begonnen. An diesem Standort wurden für eine amerikanische Firma Baggerkomponenten gefertigt.

Im Jahr 2008 wurde ich zum Projektkoordinator für alle Outsourcing Standorte im ehemaligen Westdeutschland befördert und 2010 zum Projektkoordinator für gesamt Deutschland. Heute trage ich die Verantwortung für alle Standorte im Bereich Automotive, bin viel unterwegs und helfe mit, gemeinsam mit dem Koordinator und dem Team vor Ort, die Prozesse zu verbessern und eine Auftragsabwicklung mit guter Qualität und hoher Kundenorientierung sicher zu stellen.“