Pressemitteilungen
Pressemitteilungen

TEMPTON stellt Weichen für weiteres Wachstum

TEMPTON, einer der führenden Anbieter von Personallösungen für den Mittelstand, setzt mit der gezielten Erweiterung seines Dienstleistungsangebotes auf weiteres Wachstum. Das Unternehmen führt jetzt ein neuartiges Angebot zum aktiven Management von Personalüberkapazitäten ein. Damit bietet TEMPTON seinen Kunden künftig Personallösungen, die sämtliche Unternehmenssituationen abdecken: vom Personalaufbau in Zeiten des Wachstums über das Managen von Personalüberkapazitäten in unterschiedlichsten betrieblichen Situationen bis hin zu Recruiting und Backoffice-Funktionen, wie beispielsweise der Gehaltsabrechnung, sowie dem Outsourcing von Teilfunktionen. Flankiert wird die Produktoffensive von einer dezentralen Führungsstruktur, die den Niederlassungen vor Ort weitreichende Kompetenzen für einen Dialog auf Augenhöhe einräumt, um so individuelle Kundenbedürfnisse effektiv zu bedienen. Erklärtes Ziel von TEMPTON ist es, als präferierter Partner für den Mittelstand (KMU & Handwerksbetriebe sowie konzernangehörige Gesellschaften) weiteres organisches Wachstum zu realisieren und die sich bietenden Chancen der erwarteten Marktkonsolidierung für Akquisitionen zu nutzen.

In Zeiten wirtschaftlicher Volatilität und betrieblicher Veränderungsprozesse, die besonders mittelständische Unternehmen häufig vor Herausforderungen stellt, können Personaldienstleister viel mehr sein als nur Überlasser von Mitarbeitern, die Auftragsspitzen abfedern.

Vielen mittelständischen Unternehmern dürfte die Situation bekannt vorkommen: der Vertrieb hat ganze Arbeit geleistet und einen Großauftrag gewonnen. Geschäfts- und Produktionsleitung sind mit den Vorbereitungen für das Projekt beschäftigt und die gesamte Jahresplanung ist auf den Großauftrag ausgerichtet. Ein Projektleiter ist ernannt und externe Berater in die Planungen eingebunden. Zusätzliche Räumlichkeiten wurden angemietet und Ausrüstung eingekauft. Das Projektteam ist geschult und für Spitzenlasten ist vorgesorgt – etwa unter Einbeziehung von Zeitarbeitnehmern. Alles steht bereit für die Umsetzung. Doch dann kommt völlig unerwartet eine Absage – der Auftrag ist geplatzt.

Damit bietet TEMPTON seinen Kunden künftig Personallösungen, die sämtliche Unternehmenssituationen abdecken: vom Personalaufbau in Zeiten des Wachstums über das Managen von Personalüberkapazitäten in unterschiedlichsten betrieblichen Situationen bis hin zu Recruiting und Backoffice-Funktionen, wie beispielsweise der Gehaltsabrechnung, sowie dem Outsourcing von Teilfunktionen. Flankiert wird die Produktoffensive von einer dezentralen Führungsstruktur, die den Niederlassungen vor Ort weitreichende Kompetenzen für einen Dialog auf Augenhöhe einräumt, um so individuelle Kundenbedürfnisse effektiv zu bedienen. Erklärtes Ziel von TEMPTON ist es, als präferierter Partner für den Mittelstand (KMU & Handwerksbetriebe sowie konzernangehörige Gesellschaften) weiteres organisches Wachstum zu realisieren und die sich bietenden Chancen der erwarteten Marktkonsolidierung für Akquisitionen zu nutzen. 

Neues Angebot: aktives Management von Personalüberkapazitäten 

Mit dem jetzt eingeführten Angebot zum aktiven Management von Personalüberkapazitäten bietet TEMPTON seinen Kunden ein einzigartiges Instrumentarium, um ihren Personalstand in sämtlichen Unternehmenssituationen bedarfsgerecht zu steuern. Hierzu gehören beispielsweise die Reorganisation einzelner Bereiche zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit, die Anpassung des Personalstands an sich kurzfristig verändernde Auftragslagen, geänderte Qualifikationsanforderungen oder infolge von Fusionen. TEMPTON bietet seinen Kunden in diesen Situationen die Möglichkeit, Kundenmitarbeiter temporär oder dauerhaft einvernehmlich zu übernehmen. Diese Mitarbeiter werden in der Folge von TEMPTON entweder per Arbeitnehmerüberlassung bei anderen Arbeitgebern eingesetzt oder dauerhaft an andere Arbeitgeber vermittelt. Bei temporärer Übernahme durch TEMPTON bleiben die Kundenmitarbeiter parallel noch im Rahmen eines ruhenden Arbeitsverhältnisses, welches später wieder aufleben kann, bei ihrem ursprünglichen Arbeitgeber angestellt. Zeigt sich zu einem späteren Zeitpunkt wieder erhöhter Personalbedarf, können die Kunden kurzfristig wieder auf die eigenen, erfahrenen Mitarbeiter zurückgreifen. Unabhängig davon, ob die Personalübernahme temporär oder dauerhaft erfolgt, profitieren die Kunden von TEMPTON durch die neue Dienstleistung von einer schnellen und flexiblen Entlastung ihrer Personalkosten, bei einem gleichzeitig verantwortungsvollen Umgang mit ihren Mitarbeitern. 

Damit ist TEMPTON der erste Personaldienstleister, der es Unternehmen ermöglicht, ihre personellen Kapazitäten flexibel in jeglicher betrieblichen Lebenslage zu steuern, ohne Entlassungen vorzunehmen oder Kurzarbeit zu beantragen. Über den betriebswirtschaftlichen Nutzen hinaus sichert dieses Angebot den Mitarbeitern die Möglichkeit, ihren Beruf weiterhin auszuüben, Erfahrungen bei anderen Arbeitgebern zu sammeln, sich weiterzubilden oder Zusatzqualifikationen zu erwerben. 

Dezentrale Führungsstruktur ermöglicht Kunden-Dialog auf Augenhöhe 

Flankiert wird diese neue Produktoffensive von einer dezentralen Führungsstruktur, mit der TEMPTON seine Fokussierung auf die Personalanforderungen mittelständischer Unternehmen unterstreicht. Entscheidungskompetenzen werden lokal verankert und bilden die Grundlage für einen Dialog auf Augenhöhe zwischen den unternehmerisch denkenden und handelnden Management-Teams in den Regionen und Niederlassungen sowie den bestehenden und potenziellen Kunden. TEMPTON bietet somit seinen mittelständischen Kunden nicht nur die Vorteile einer bundesweiten Organisation, sondern auch die umfassende Marktkenntnis eines vor Ort verwurzelten Unternehmens.

Im Zuge der organisatorischen Neuausrichtung wechselte Dr. Klaus Eierhoff, zuvor Vorsitzender der Geschäftsführung der TEMPTON Holding GmbH, zum 1. Januar 2015 planmäßig in den neu geschaffenen Beirat der Gesellschaft. Gemeinsam mit dem im Beirat vertretenen Gesellschafter, der bestehenden Geschäftsführung sowie den regional verantwortlichen Geschäftsführern begleitet Dr. Eierhoff TEMPTON künftig weiterhin operativ und strategisch bei der Entwicklung der Portfolio- und Wachstumsstrategie. Seine bisherigen Aufgaben des Tagesgeschäftes hat Dr. Eierhoff im Wesentlichen auf Uwe Klärner, Geschäftsführer und CFO, sowie die drei regionalen Geschäftsführer – Bernd Abraham (Regionen Nord und Süd), Michael Hollstein (Region Ost) und Jens Werner (Regionen Nord-West und West) übertragen.

Angebotserweiterung eröffnet Chancen für organisches Wachstum und eine aktive Rolle in der zu erwartenden Marktkonsolidierung

Durch die Kombination aus gezielter Erweiterung des Produktportfolios, eines neuen Marktauftrittes sowie der dezentralen Führungsstruktur positioniert sich TEMPTON für weiteres nachhaltiges Wachstum. Dieses will der Personaldienstleister sowohl durch organisches Wachstum als auch durch eine aktive Rolle in der erwarteten Marktkonsolidierung der mittelständisch geprägten Personaldienstleister realisieren. Erklärtes Ziel von TEMPTON ist es, als präferierter Partner für mittelständische Unternehmen weiteres organisches Wachstum zu realisieren und die sich bietenden Chancen der erwarteten Marktkonsolidierung für arrondierende Akquisitionen zu nutzen.

Dr. Eierhoff, Mitglied des Beirats und zuvor Vorsitzender der Geschäftsführung von TEMPTON unterstrich: „Deutschland ist ein Land, dessen Wirtschaft von mittelständischen Unternehmen dominiert wird. Hieraus ergeben sich Wachstumspotenziale, die wir künftig noch gezielter heben wollen. TEMPTON verfügt mit seinen passgenauen Personallösungen und seiner dezentralen Organisation über die hierfür notwendigen leistungsorientierten Angebote und Strukturen. Wir wollen als ein anerkannter Qualitätsführer weiter organisch wachsen und zusätzlich die sich bietenden Chancen der Marktkonsolidierung aktiv ergreifen. Unser starker Cashflow ermöglicht es uns, in weiteres Wachstum zu investieren.“

Personaldienstleister im Fokus der Politik 

Seit über 30 Jahren ist Zeitarbeit eine tragende Säule im deutschen Arbeitsmarkt – sowohl in Zeiten des konjunkturellen Aufschwungs als auch Abschwungs. Damit erfüllt die Branche die wichtige volkswirtschaftliche Funktion, Unternehmen schnell und flexibel mit passenden Fachkräften zu versorgen und Menschen in Beschäftigung zu bringen. Dies gilt auch und besonders für mittelständische Unternehmen, die das Rückgrat der deutschen Wirtschaft bilden. Aus den spezifischen Bedürfnissen dieser Kundengruppe ergeben sich nicht nur große Wachstumsmöglichkeiten, sondern auch ein signifikanter Beratungsbedarf. Hier ist auch die Politik gefordert, die mit aktuellen arbeitsmarktpolitischen Themen die Agenda vorgibt. Auch im Jahr 2015 befindet sich daher die Branche im Fokus der Politik: Nach der Debatte über den mittlerweile eingeführten Mindestlohn wird aktuell über eine Höchstüberlassungsdauer von Arbeitnehmern in befristeten Anstellungsverhältnissen diskutiert. 

Vor diesem Hintergrund hat sich TEMPTON mit sechs weiteren mittelständischen Personaldienstleistern, die zusammen rund eine Milliarde Euro Umsatz erzielen, im sogenannten Lünendonk-Kreis formiert, der diesen mittelständischen Zeitarbeitsunternehmen in Deutschland eine Stimme verleihen will. Dr. Klaus Eierhoff vertritt TEMPTON im Lünendonk-Arbeitskreis „Unternehmerdialog – Arbeit zukunftsfähig gestalten“ und repräsentiert diesen Arbeitskreis als Sprecher im Dialog mit den verschiedenen Interessengruppen.