Willkommen auf dem Next Level-Blog

Technologien

Aus dem Werkzeugkästchen: Der TEMPTON Next Level Toolcheck! (Vol. 03)

von am

Toolcheck-Time! Unsere allseits beliebte Reihe geht in die 3. Runde und hat auch diesmal zwei wunderbare Interviewpartner am Start: Personalberaterin und ehemalige Office-Powerfrau Alexandra Werk sowie unseren agilen Coach und Senior Personalberater Jean-Sebastian Deseniß. In gemütlicher Runde haben uns die beiden ihre persönlichen Lieblingstools für Büro und Alltag verraten.

TEMPTON Next Level Mitarbeiter vor ihren Lieblingstools
Diese Runde plaudern Alex und Jean über ihre Lieblingstools. Grafik: Bylle Bauer.

Technologien

Me, myself and AI #02: Der Algorithmus, bei dem man mit muss.

von am

Dass KI die Gemüter umtreibt, haben wir ja bereits in unserer Einleitung zu dieser Reihe betont. Bei näherer Betrachtung stellen wir außerdem fest, dass Künstliche Intelligenz gar nicht so einfach zu definieren ist. Das liegt auch daran, dass die Technologie hinter dem Begriff so vielseitig eingesetzt wird. Der methodische Ansatz hingegen ist eigentlich immer derselbe: Intelligent ist, was lernt.

Unser Bürohund Gizmo mit grünem Rahmen, wie man ihn aus Darstellungen von Bilderkennungssoftware kennt.
Egal ob Selfie oder Portrait: Bilderkennung ist ein Beispiel, wo KI heute schon selbstverständlich ist.

Technologien

Me, myself and AI #01: “Alexa, was ist denn eigentlich KI?”

von am

An Künstlicher Intelligenz scheiden sich die Geister: Während smarte Technologien schon längst Einzug in unseren Alltag erhalten haben, diskutiert man in Kreisen der Entwicklung, Unternehmen und Sozialwissenschaft über mögliche Gefahren und unmögliche Utopien einer Super-KI. Weil sich das Thema mit einem einzigen Artikel nicht erschöpfen lässt, geben wir hiermit den Startschuss für unsere neue Reihe: Me, myself and AI.

Im Comic-Stil hält ein humanoider Roboter einen menschlichen Schädel in der Hand und imitiert so die berühmte Hamlet-Szene plus Phrase: To be or not to be.
Die Entwicklung von Künstlicher Intelligenz wirft auch philosophische Fragen auf. Quelle: Shutterstock.

Technologien

Let’s PHParty! Eine Skriptsprache feiert Jubiläum.

von am

Ende des vergangenen Jahrtausends veröffentlichte der dänische Entwickler Rasmus Lerdorf eine kleine Sammlung von Perl-Skripten, die dazu diente, Webseitenzugriffe zu zählen. Was mit den sogenannten Personal Homepage Tools begann, hat sich inzwischen zur meistgenutzten Web-Skriptsprache entwickelt. Vom ursprünglichen PHP übrig geblieben ist heute lediglich der Name, wenngleich auch dessen Bedeutung einen Wandel erfahren hat.

PHP-Jubiläum
Zum 22. Jubiläum wünschen wir alles Gute, PHP!

Technologien

Weit mehr als nur Tracing. Auf welche Pandemie-Apps die Welt setzt.

von am

In den Schlagzeilen und News-Tickern der letzten Wochen fielen neben den Stichpunkten “Corona” und “Covid-19” auch immer wieder unscharfe Begriffe wie “Corona-App”. TEMPTON Next Level hat schon Licht ins technische Dunkel der innerdeutschen App-Diskussion gebracht. Hier nehmen wir nun die Ansätze verschiedener Nationen unter die Lupe.

Symbolbild für eine Corona-Tracing-App
Viel diskutiert, noch wenig erprobt. Die Welt spricht über Pandemie-Apps. (Bild: Shutterstock)